Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

In und mit der Natur gestalten

 

"Wer nach aussen blickt, ist ein gewöhnlicher Mensch. Wer nach innen schaut, ist Buddha."  Autor unbekannt

 

 

Malerei und Fotos

 regenbild

"NACHTREGEN"  Acryl (2008)

 

DIE NATUR MALT (SICH) SELBST.

 

"Was machen Sie ? - Nichts. Ich lasse das Leben auf mich regnen." R. Varnhagen

 

Bei meinen "Natur-Bildern" hat für einmal kein Künstler gerungen oder gelitten. Im Gegenteil.

Erde, Wind, Wasser, Zeit und Raum werden zu den zentralen Akteuren des kreativen Geschehens.

Als Künstler bin ich nur Anstifter, Beihilfe und Partner. Einzelne oder mehrere Bildtafeln werden zuerst mit

Natur- oder Acrylfarben bestrichen und anschliessend der Natur für einen gewissen Zeitraum zur

Bearbeitung überlassen.

Als Künstler bin Steuermann über ZEIT und ihre Wirkung. Das "Boot" aber bleibt die Natur mit ihren

Elementen und Gesetzmässigkeiten.

Auch beim RAUM werde ich nur zum Mitspieler, was das Resultat massgebend formt. Je nach dem, 

WIE und WO das Objekt platziert wird, ist bildentscheidend. Nichts wiederholt sich - genau so wenig wie

man zweimal in den gleichen Fluss steigen kann... immer entsteht ein einmaliges Bild im wechselvollen

Spiel der gewählten Elemente und Umstände.

Als Mensch setze ich keine endgültige Zeichen (mehr) - sondern lasse los und lasse sein. 

"Fertige" Teile werden nach eingehender Betrachtung isoliert, gepaart oder vervielfältigt - und als

Metapher des Lebens gefestigt. Raum und Zeit sind Taktgeber im Spiel von Kommen und Vergehen.

 

regen1reg2 regen2

Der Regen als Maler 

 

wassererde

  Serie "colourscape"  Erdfarben und Acryl  (150 x 100 cm)

 

 

 

"Wir können ehrlich gesagt nichts anderes tun, als unsere Bilder für uns sprechen lassen."

   Van Gogh

 

Home