Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

Klassische Zeichenwerkzeuge - Zeichenkohle

 

800px-charcoal_sticks_051907

Die Zeichenkohle gehört zu den ältesten Zeichen- und Malwerkzeugen der Menschheit.

Sehr schöne Beispiele sind bis heute in den prähistorischen Höhlen erhalten geblieben.

chauvet

  Grotte Chauvet - ca. 30’000 v.Chr.

 

Material

Zeichenkohle entsteht beim natürlichen Verbrennungsprozess von verschiedenen Holzarten. Für die beste Künstler-Qualität wird heute vorwiegend Weidenholz verwendet. Die Kohlestäbchen werden unter Sauerstoff-Ausschluss in Tontöpfen langsam gebrannt. Sie dürfen nicht zu hart und nicht zu weich sein. Einerseits müssen sie hart genug sein, um einen präzisen Strich ziehen zu können, andererseits müssen sie weich genug sein, um verwischt werden zu können.

wischer

 

Beste Hell-Dunkel-Verläufe erreicht man mit Wischer (torchon), Kurzhaarpinseln, Stofflappen oder Fingern.

ko1 Portraitmaler in Barcelona

Anwendungen

Holzkohle ist bis heute ein ausgezeichnetes Zeichen- und Malmaterial. Es eignet sich für Skizzen wie auch für eigenständige Werke aus Kohle. Als natürliches Material mit subtilen Farbtonunterschieden und unterschiedlichen Abriebeigenschaften wirkt es sehr lebendig und hinterlässt abwechslungsreiche Spuren auf dem Malgrund. Es lässt sich leicht verwischen und eignet sich besonders für grosse Entwürfe, Objektdarstellungen (Licht-Schatten-Darstellungen) und atmosphärische Bilder.

 

stamm     frauke

Olivenbäume     Bild: Daniel Rohrbach                                                         Bild: Frauke Menger

 

Besonderer Hinweis

Da Holzkohle stark abstaubt und leicht verwischbar bleibt, sollte eine nachträgliche Fixierung mit Sprühlack erfolgen und/oder unter besonderen Schutzbedingungen gelagert und präsentiert werden. (z.B. in Schaukästen, Glasrahmen usw.)

 

ko Portraitmaler in Barcelona

Ideal für Portrait-Zeichnungen sind die Verbindungen von Kohle (für Licht/Schatten-Modellierungen) und Bleistift (für Details)

Home