Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Klassische Zeichenwerkzeuge - die Öl-Kreide

 

Nach dem 2. Weltkrieg wurden die ersten Ölkreiden für Künstler/innen entwickelt. Die ersten Kreiden waren für industrielle Anwendungen konzipiert und fanden bald auch bei Künstlerkreisen und Schulen Anklang. Pablo Picasso gehörte zu den ersten Künstlern, der die Öl-Kreiden in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts salonfähig machte.

basq

J.M. Basquiat "Philistines" (1982) - Acryl und Ölkreide (Sammlung I.&N Braman)

 

Neben Farbpigmenten bestehen Ölkreiden aus Wachsen, Fetten und Füllstoffen, die als Fertig-Masse durch Düsen gepresst und in einheitlichen Längen geschnitten und getrocknet werden.

oel3

Herstellungsschritte einer Neocolor I-Kreide von Caran d'Ache

Öl-Pastell

Ölpastell ist eine Weiterentwicklung auf der Basis der Ölkreide. Verschiedene Eigenschaften der weichen Ölpastellkreide decken sich mit der Trockenpastell-Kreide. Wesentlicher Unterschied zum Trockenpastell ist der Wegfall des Stäubens. Ölpastell lässt sich ebenfalls leicht auftragen und verwischen. Durch das Bindemittel erweisen sich die Farben intensiver und leuchtender als beim Trockenpastell.

oe oel3 oelp

Oelpastell - Kreiden von Caran d'Ache

Die weiche Kreide lässt sich auf glatten Oberflächen (z.B. Fotopapier, Folien) leicht auftragen und problemlos verstreichen.

fotopast

Auch auf gekörnten Oberflächen (z.B. Sandpaste als Untergrund) haftet die Kreide sehr gut.

u1     u2      uw 

"Unterwasser-Landschaft" Daniel Rohrbach

IMG 0191

"Lombach Tal"  Daniel Rohrbach 

nacht past

Lisa Olia : Nacht-Landschaft in pointillistischer Technik (Ölpastell auf Velourspapier)  - Mehr Infos bei www.lisarte.ch

Mit organischen Lösungsmitteln lässt sich die Ölpastellkreide leicht anlösen und verwischen. Ferner lässt sich die Ölpastell mit Hitzeeinwirkung verflüssigen und verstreichen. Ölpastell kommt der klassischen Ölfarbe recht nahe.

nitro    nitro2 

Verflüssigte Ölpastellfarbe mit Nitro-Verdünner

Problematisch ist hingegen auch bei den Ölpastellkreiden die bleibende Verletzlichkeit der nicht härtenden Farbfläche und zusätzlich durch die Unbeständigkeit des Materials durch Wärmeeinwirkung (Problem der weissen Fettausscheidung - siehe unten).

Mit einem weichen Stofflappen kann mit vorsichtigem Abwischen diese weisse Fettschicht wieder entfernt werden. Bester Schutz ist auch hier die Verglasung oder eine Festigung der Oberfläche mit Flüssiglack auf Acrylbasis.

fett Kreiden mit Fettauscheidung

Home